Unser Pflegeverständnis -
bedarfsgerecht und ressourcenorientiert

Individueller Unterstützungsbedarf

Nach Ihrem Eintritt in unser Alterszentrum definieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Unterstützungsbedarf. Er wird im Verlaufe Ihres Aufenthaltes kontinuierlich angepasst. Dabei arbeiten wir mit dem ATL-Model (Aktivitäten des täglichen Lebens). Es berücksichtigt alle Bereiche (physisch, psychisch, sozial), in denen Menschen Unterstützung benötigen.

Bedarfs- und ressourcenorientiert

Bei der Planung und Durchführung pflegerischer Tätigkeiten respektieren wir so weit als möglich Ihre Bedürfnisse, Fähigkeiten und Ressourcen. Denn Sie sollen so lange wie möglich selbstbestimmt bei uns wohnen und leben können.

Einbezug des sozialen Umfelds

Wir erachten den Einbezug des sozialen Umfeldes als wichtig für das Wohlergehen der Bewohnenden. Grossen Wert legen wir auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen. Entsprechend laden wir Sie auch an verschiedene heiminterne Anlässe ein.

Spezifische methodische Betreuungs- und Pflegeansätze

Die Zahl der Bewohnenden mit Demenz ist steigend. Ihre Betreuung und Pflege erfordert von unseren Pflegemitarbeitenden hohe Fachkompetenz und spezifische methodische Ansätze. So arbeiten wir zum Beispiel mit der integrativen Validation, einer konkreten Umgangs- und Kommunikationsform mit Menschen mit Demenz. Sie orientiert sich an der persönlichen Erlebnis- und Sichtweise des einzelnen Bewohnenden.
Ihr AnsprechpartnerAndreas SchneiderGeschäftsleitungsmitglied Bereich Pflege Tel.061 319 88 60Ihre AnsprechpartnerinChrista GirardFachverantwortliche Pflege und BetreuungTel.061 319 88 13Nützliche DokumenteLeitbild